Router kaufen – worauf achten?

Stabile Internetverbindungen sind heutzutage wichtiger denn je. In Zeiten von zunehmendem Homeoffice und allgemein steigenden Anforderungen an die Datenübertragung sollte die Wahl und der Kauf eines Routers bewusst durchgeführt werden.

Um die Auswahl möglichst einfach zu halten empfiehlt sich eine stufenweise Eingrenzung der Modelle:

1. Technologische Voraussetzungen

Wie sieht die Infrastruktur bei mir zu Hause bzw. in meinem Büro, im Urlaub oder wo auch immer aus? Welche Router sind hier grundsätzlich geeignet. Dementsprechend gibt es grobe Überkategorien für die Router-Modelle:

  • DSL-Router welche über den Telefon-Hausanschluss funktionierien (bspw. mit Verträgen der deutschen Telekom, Vodafone, 1&1) DSL-Router-Auswahl hier im Link
  • Kabel-Router welche über den umngangsprachlichen Kabel-TV-Anschluss funktionieren (bspw. mit Verträgen von Vodafone, früher Kabel-Deutschland) Kabel-Router-Auswahl hier im Link
  • 4G-Router welche eine direkte Funkverbindung aufbauen und hierüber den Internetzugang ermöglichen (bspw. über diverse Daten-Sim-Karten großer Provider wie Telekom, Vodafone, Telefonica oder weitere Anbieter auch im Ausland) Reiserouter bzw. 4G-Router-Auswahl hier im Link

2. Funktionen, Features und Preis

Nachdem der Router-Typ durch die grundlegenden Gegebenheiten am Einsatzort festgelegt wurde geht es um die Spezifikation der Funktionen und Features und nicht zuletzt auch den Preis. Hier die aus unserer Sicht wichtigsten Punkte über welche man sich vor einem Kauf zumindest kurz Gedanken machen sollte:

Funk-Technologie-Standard des Routers:

Aktuell empfehlenswert mindestens Wi-Fi 5=AC-Technologie, für anspruchsvolle Nutzer welche hohen Datendurchsatz benötigen, gleichzeitig und häufig mit mehreren Benutzern im Netzwerk arbeiten oder viele Daten,Videos, Games streamen Wi-Fi 6 = AX-Technologie. Der Technologie-Standard regelt die meisten und wichtigsten Details bezüglich einer stabilen, leisutungsfähigen und sicheren kabellosen Netzwerkverbindung

Kabelgebundene Anschlussmöglichkeiten:

Je nach persönlicher Situation sind kabelgebundene Anschlussmöglichkeiten am Router wichtig. Hier sollte man sich überlegen:

  • wieviele kabelgebundene Netzwerkanschlüsse werden aktuell und zukünftig benötigt
  • welche Geschwindigkeit liefern die Anschlüsse (ältere Modelle häufig nur 100 Mbit, unbedingt auf 1 Gibt Anschluss oder mehr achten (bspw. 2,5 Gbit)

Häufig stehen die kabellosen Verbindungen zunächst im Fokus, für Anwendung wie bspw. Heimserver / Netzwerkspeicher / NAS-Systeme / Heimautomation nimmt aber auch hier der Trend zu, häufig werden hier kabelgebundene Verbindungen zum Router bevorzugt bzw. empfohlen. Für die Übertragung großer Datenmengen ist es für den Router und den Nutzer meistens angenehmer wenn mindestens eine Partei per Kabel angeschlossen ist (Router muss dann nur in eine Richtung kabellos übertragen und kann meist die volle Bandbreite der kabellosen Verbindung ausnutzen)

Komfort bzw. nützliche Zusatzfunktionen:

Viele Router bieten eine Vielzahl an weiteren nützlichen Zusatzfunktionen, je nach Ausgangslage kann dies unterschiedlich wichtig sein. Denken Sie zumindest über folgende Themen nach:

  • Kindersicherung / intgrierte Filtermöglichkeit
  • VPN-Kompatibilität (gesamter Internetverkehr kann über einen VPN-Dienstleister erfolgen und direkt im Router eingetragen werden)
  • Remote-Access / Heim-VPN (bietet der Router die Möglichkeit von außen auf das Heimnetzwerk zuzugreifen – bspw. mit Fritzboxen bequem möglich)
  • Telefonie-Option – können/sollen an den Router Telefone angeschlossen werden? (VoIP Telefonanlage)
  • Multimedia-Optionen: Verfügt der Router über USB oder andere Speicher-Anschlüsse? Können Daten effizient und einfach im Netzwerk geteilt werden? Kann im Router ein Media-Server eingerichtet werden? Verfügt der Router über einen Drucker-Server?
  • Gaming-Optionen: Soll der Router die optimale Performance für Online-Spiele liefern, hat er spezielle Software-Optimierungen hierfür – siehe auch Gaming-Router

Letztendlich spielt wie bei jeder Investition auch der Preis eine Rolle. Sie sollten sich jedoch anhand der oben beschriebenen Vorgehensweise bewusst für ein Modell entscheiden. Sie können einen Router meist mehrere Jahre einsetzten. Es wäre deshalb schade wenn Sie sich für ein falsches Modell entscheiden nur um wenige Euro zu sparen.

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.